Nur ein Katzensprung

Ein Bus der DKB in Nörvenich

4 Haltestellen, 5 Minuten, 2 Kilometer, 1 Katzensprung, eine Nummer: 15. Dahinter verbirgt sich die bisher kürzeste Buslinie, die im AVV je gefahren ist. Flott rein, flott wieder raus!

Was man nicht alles in 5 Minuten machen kann: 5-Minuten-Fitnessprogramm, 5-Minuten-Terrine, 5-Minuten-Kuchen, 5-Minuten-Quiz und und und. Oder früher mal eine ganze Buslinie abfahren. Wenn ihr nach 5-Minuten googelt, lautet der erste Treffer „5 Tipps, wie ihr euch in 5 Minuten super fühlen könnt“ einer bekannten Frauenzeitschrift. Ob das auch auf eine Busfahrt mit der früheren Linie 15 bzw. 215 der Dürener Kreisbahn zutraf?

Denn ganze 5-Minuten dauerte der ganze Linienweg von Nörvenich Bahnhof über die Haltestellen „Fliegerhorst, Posten I“, „Feuerwehrhaus“ bis zur Endhaltestelle „Transportstaffel“. Die Linie brachte Soldaten von der Kaserne „Haus Hardt“ in Nörvenich sowie andere Beschäftigte zum in den 1950er Jahren errichteten Fliegerhorst im Nörvenicher Wald.

Fahrplan der Linie 15 aus dem Jahr 1996.

Der Fahrplan der Linie 15 aus dem Fahrplanbuch 1996/97. Er ist über die Jahre so gut wie nie verändert worden.

Kaum eingestiegen, ging’s schon wieder raus. 5 Minuten, bei manchen Linien Verspätung, bei der alten 215 der gesamte Linienweg. Lohnt sich noch nicht einmal für ein kurzes Nickerchen, auch ein Buch raus zu kramen ist überflüssig und der Aufwand, sich Stöpsel in die Ohren zu strecken und Musik zu genießen ist ebenfalls ein bisschen übertrieben.

Die Linie wurde im Dezember 2005 aufgrund sinkender Nachfrage eingestellt. Die Liniennummer 215 war dann für vier Jahre nicht vergeben, bis zum Fahrplanwechsel die jetzige Linie 215 von Nörvenich bis zum S-Bahnhof in Buir eingeführt wurde. Sie ist auch nicht die längste Linie, aber deutlich länger als die alte 215. Ihr Linienweg dauert immerhin 17 Minuten und umfasst sage und schreibe 10 Haltestellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.