Aschermittwoch: Karneval ist rum und ihr hängt in den Seilen? Auch wenn jetzt die Fastenzeit beginnt, es ist nicht alles vorbei. Gönnt euch und eurem Körper doch mal eine Pause in einem der Wellness-Tempel der Region. Wir haben für euch einige besucht und uns umgesehen.

Nach den tollen Tagen starten wir jetzt in die Fastenzeit. Viele nutzen die Zeit, auf Alkohol, Süßigkeiten oder anderes zu verzichten, sich gesünder zu Ernähren oder einfach mehr Sport zu treiben. Damit es euch nicht so schwer fällt, belohnt euch doch mal mit einem Besuch in einer der reizvollen Thermen und Saunalandschaften der Region. Wir geben euch ein paar Entspannungs-Tipps für Körper, Geist und Seele in der Fastenzeit.

Also, lasst den Alltag hinter euch und lasst euch in einer der vorgestellten Wellness-Oasen verwöhnen. Alle vier lohnen sich und sind mit Bus und Bahn entspannt und günstig zu erreichen – egal ob allein, mit Freunden oder der Familie. Noch ein Hinweis: Klickt einfach auf die Überschriften für mehr Infos, Ticket-Tipps und Anreisehinweise.

Carolus-Thermen Bad Aachen

Für die Jecken aus der Karnevalshochburg Aachen liegt mit Sicherheit ein Besuch in den Carolus-Thermen am nächsten. Am Aachener Kurpark gelegen, bieten die Carolus-Thermen mit ihren vier Entspannungswelten – Thermal-, Sauna-, Verwöhn- und Schlemmerwelt – einzigartige Möglichkeiten, einfach einmal für ein paar Stunden die Seele baumeln zu lassen.

Ihr könnt dort im Thermalbereich euren Körper einfach im Wasser treiben lassen oder ihr legt ein paar Euros mehr auf den Tisch und entspannt im großen Saunabereich. Dieser ist mit Sicherheit ein Highlight, der Aufpreis lohnt sich wie wir finden. Es laden 15 Saunen und Dampfbäder der baltischen Saunalandschaft und der orientalischen Badewelt, ein Saunasee und ein japanischer Saunagarten zum ausgiebigen Schwitzen und Entspannen ein.

Wenn ihr einfach nur im Aachener Thermalwasser entspannen wollt, vergesst eure Badesachen nicht. Sonst ergeht es euch wie einem Freund von Markus aus unserem Team, der im Adamskostüm die große Badehalle betrat und sich wunderte, warum alle Augen auf ihn gerichtet waren. Textilfrei ist nämlich nur der die Saunawelt.

Die Thermen sind gut mit Bus und Bahn erreichbar, zudem könnt ihr mit dem »Ticket to Wellness« Eintrittskarte und Fahrschein zum vergünstigten Preis ganz bequem direkt im Bus erwerben.

Saunadorf Roetgen Therme

Kleiner und familiärer präsentieren sich die Roetgen Thermen in der Nordeifel, nur einen Steinwurf von Aachen entfernt.

Unser ganz spezieller Tipp ist die »Eifler Schwitzhütte«, eine mit Heu und Tannenzweigen angelegte Sauna. Seit Jahrhunderten sind den Bauern der Alpenregion die heilsamen Kräfte des Heues bekannt. Der Duft von Heu und Tannen sorgt für ein einmaliges Badeerlebnis.

Spaß macht es auch, im großen und angenehm beheizten Open-Air-Solewasserpool bei Unterwassermusik, den Blick in den Eifel-Himmel schweifend, zu relaxen. Nach der pausenlosen Beschallung mit Karnevalsmusik eine Wohltat für die lärmgeplagten Ohren. Toller Nebeneffekt: Das Solewasser ist mit seiner hautreinigenden Wirkung auch ein Schönmacher und beugt dem Feuchtigkeitsverlust der Haut vor.

Für die ganz Sportlichen unter euch bietet sich ab Ostern eine Kombination aus Entspannung und Sport an. Denn der Fahrradbus hält in unmittelbarer Nähe zu den Roetgen Thermen. So könnt ihr eine Radtour bis Roetgen machen, dort entspannen und mit dem Fahrradbus bequem nach Aachen zurück fahren – oder natürlich auch umgekehrt. Auch wenn die Fastenzeit dann schon vorbei ist, Sport macht ja immer Spaß.

Thermae 2000 Valkenburg

Im niederländischen Valkenburg liegt auf dem Cauberg oberhalb der Stadt die Thermae 2000. Die großzügige Wasserlandschaft aus Whirlpools sowie Innen- und Außenbecken wird von alten Thermalquellen versorgt. Ordentlich schwitzen könnt ihr in der ausgedehnten Saunalandschaft, die sich in einen Innenbereich und einen großen Saunagarten gliedert.

Für den Ausflug dorthin empfehlen wir euch das euregioticket. Montags bis freitags für eine Person gültig, wird es an Wochenenden und Feiertagen zum Familienticket. Denn gilt es einen Tag lang für 2 Erwachsene und 3 Kinder unter 12 Jahren auf nahezu allen Bus- und Bahnlinien in der Euregio Maas-Rhein.

Gut – wir geben zu – ganz so schnell ist Valkenburg mit dem Bus von Aachen aus leider nicht erreichbar. Aber gönnt euch doch einen Urlaubstag und verbindet euren Ausflug mit einem Shoppingtrip nach Maastricht. Oder ihr bummelt noch was durch Valkenburg. Dort laden viele Restaurants zum Essen ein. Und wenn ihr in der Fastenzeit auf ungesundes Essen verzichten solltet: Neben dem obligatorischen »Zakje Frietjes« könnt ihr in den zahlreichen Restaurants auch Salate, Fisch etc. essen – und das auch Draußen. Denn fast alle Restaurants haben dank Wärmestrahlern ganzjährig ihre Terrassen geöffnet. Aber der Frühling kommt ja jetzt!

Mediterana Bergisch Gladbach

Wir haben noch einen Tipp für euch, der einen Besuch wert ist, auch wenn er ein Stückchen weiter weg ist. Mit dem SchönerTagTicket geht’s bis ins Bergische Land. Das im Stil eines spanisch-maurischen Dorfes erbaute Mediterana liegt in Bensberg, malerisch eingebettet in die Natur- und Seenlandschaft des Bergischen Landes mit Blick auf den Bensberger See.

Ganz besonders gefallen hat uns die indisch-arabische Urlaubswelt. In den unterschiedlichen Bädern und Saunen könnt ihr richtig toll entspannen. Unser Tipp: Zuerst in die Elemente-Sauna »Feuer-Wasser«, in der in der Mitte eines Wasserbeckens Feuer lodert und euch zum Schwitzen bringt.

Anschließend könnt ihr im Außenbereich inmitten von arabischen Innenhöfen und Arkardengärten auf einer Liege – dick im Bademandel eingemummelt – entspannen. Vergesst nicht, ein schönes Buch zum Schmökern einzupacken!

Ein Besuch dort lohnt sich am besten in der Woche, da es dann nicht so voll wie am Wochenende ist. Und wenn ihr euch einen Tag Urlaub dafür gönnt: Es lohnt sich, denn anschließend fühlt man sich wie neu geboren. Da der Weg dorthin mit der Straßenbahnlinie 5 über Köln Hbf führt, kann man den Urlaubstag bei einem Glas Kölsch am Rhein herrlich ausklingen lassen. Zurück bringen wir euch ja.

Foto: pukall-fotografie – Fotolia.com

Das könnte dich auch interessieren